DAGMAR ESCHLBECK Heilpraktikerin für Psychotherapie
DAGMAR ESCHLBECK Heilpraktikerinfür Psychotherapie  

BABYFLÜSTERN

Kommunikation mit Babys und Kindern 

Kinder haben unterschiedlichste Bedürfnisse

 

Kinder kommen mit enormen Potentialen und vielen unterschiedlichen Bedürfnissen zur Welt. Von „Natur aus” sind sie neugierig auf ihre Umgebung und beginnen, sich diese Tag für Tag mehr zu erschließen.

 

 

Sie machen sich die Welt zu eigen und vollbringen wahre Meisterleistungen. Unbekanntes wird bekannt, Fähigkeiten und Intuition werden entwickelt. Bewegung, Spielen, Essen, Schlafen - all dies sind Entwicklungsfelder für unsere Kinder. Dabei brauchen Ihre Schützlinge vor allem liebevolle und verlässliche Bezugspersonen und eine Umgebung, in der ihnen Respekt und tiefes Verständnis entgegengebracht werden.

Der elementare Kraftstoff, mit dem Kinder durch das Leben kommen, heißt LIEBE.

 

LIEBE –  Die hebräische Sprache benutzt für den Begriff »lieben« ein anderes Wort, und zwar »erkennen«. Und das macht Sinn. Wir lieben unser Kind, indem wir es erkennen – es erkennen in dem, was es ist, was es uns zu sagen hat, was es sich wünscht und von uns erhofft. Liebevoll mit einem Kind umgehen heißt also auch, dass wir ihm nicht nur zuhören, sondern auch versuchen, es zu verstehen. Aus diesem Verständnis erwächst das, was Psychologen »sicheres Gebundensein« nennen – Kinder, die ihren Erwachsenen vertrauen und sich selbst etwas zutrauen.

 

Unsere Kleinen verfügen über ein reiches Innen(er)leben, jedoch können sie ihre Wünsche, Ängste und andere Bedürfnisse oft nur durch Weinen ausdrücken. Auch Kleinkinder können meist ihr Erleben noch nicht in für uns verständliche Worte fassen. So ist es für Eltern nicht immer leicht, die Sprache und Gefühle ihrer Kinder zu verstehen. Und es ist durchaus verständlich, wenn wir den von uns nicht erkannten Gefühlen und Bedürfnissen unserer Kinder manchmal hilflos gegenüber stehen und ihr Weinen dann vielleicht als "Trotz" zu verstehen glauben.

 

Auf der telepathischen Kommunikationsebene kann ich in das Kind emotional hineinspüren und den Grund für Verhaltensauffälligkeiten oder Probleme, z. B. beim Essen oder Schlafen, erfahren. Ich kann Bedürfnisse Ihres Kindes erspüren, was Ihr Kind sich wünscht, was es belastet und welche Ängste es hat. Damit gebe ich Ihnen einen tiefen Einblick in die Kinderseele und helfe, die Botschaften der Kleinen besser zu verstehen. Oft genug sind es nur Kleinigkeiten, die man verändern kann, um dem Kind zu helfen.  

 

Indem Sie die Erlebniswelt Ihrer Kinder verstehen, wird es für Sie möglich, hilfreich zu agieren. So können Sie das Urvertrauen stärken, verhelfen zu mehr Selbstvertrauen und fördern die Entwicklung von Resilienz Ihrer Schützlinge. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, eine bessere Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

 

Mediale Gespräche sind ortsungebunden, so ist es nicht erforderlich, dass Sie oder Ihr Kind dafür zu einem Termin zu mir kommen. Ich benötige dazu lediglich ein Foto Ihres Kindes, bei dem die Augen gut sichtbar sein sollten. Den Inhalt des Gespräches mit Ihrem Kind werde ich Ihnen anschließend in einem Telefongespräch übermitteln, ebenfalls erhalten Sie eine Audio-Datei mit dem Gesprächsinhalt.

 

Für weitere Fragen über meine Arbeit stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dagmar Eschlbeck